Aktuelles zum neuen Schuljahr 2021/2022

Wichtige Information für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft  
Der Web-Auftritt der Realschule Weil der Stadt ist umgezogen. Bitte notieren Sie sich die neue Adresse

https://www.rswds.org - kurz: rswds.org und passen Sie bitte auch Ihre Browser-Lesezeichen an.

Auch zu Beginn des dritten Schuljahr nach Beginn der Coronapandemie im Jahr 2020, wird der Schulbetrieb wesentlich von dem Virus und den damit zusammenhängenden Schutzmaßnahmen bestimmt werden. Wie stark sich die inzwischen vierte Welle auf Schule und Unterricht auswirken wird, bleibt abzuwarten. Zu Beginn des Schuljahres gibt es dennoch nur noch geringe organisatorische Einschränkungen für den Unterricht, d. h. es sind wieder klassenübergreifende Gruppenbildungen möglich und auch der Sportunterricht kann, zumindest solange kein positiver Fall vorliegt, ohne Einschränkungen erfolgen. Auch außerschulische Unternehmungen sind innerhalb Deutschlands erlaubt. Auf der Seite des Kultusministeriums gibt es Informationen bezüglich aller Fragen im Zusammenhang mit Corona ( https://km-bw.de/Kultusministerium,Lde/startseite/sonderseiten/corona). Trotzdem hier in aller Kürze die wichtigsten Bestimmungen.

  • Es gilt weiterhin eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht im Schulhaus/im Unterricht. Ausnahmen: Sportunterricht und Musikunterricht mit Gesang/Blasinstrumenten, Pausen im Freien, beim Essen und Trinken, bei Abschlussprüfungen unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m.
  • Regelmäßiges Lüften der Klassenräume (alle 20 min bzw. nach Warnung durch CO2-Ampeln) ist vorgeschrieben. Dies gilt auch beim Einsatz von Luftfiltern.
  • Es gelten weiterhin die bereits bestehenden Regelungen zur Testpflicht. Allerdings muss nun dreimal pro Woche getestet werden (Mo. Mi. Fr.) . Ausgenommen von der Testpflicht sind immunisierte Personen (also Geimpfte oder Genesene). Die Impfung muss durch einmalige Vorlage des Impfbuches oder des entsprechenden digitalen Nachweises belegt werden. Schüler/innen, die sich nicht in der Schule testen lassen wollen, können an den Testtagen auch eine aktuelle Eigenbescheinigung vorlegen.
  • Eine Befreiung vom Präsenzunterricht ist nur noch nach Vorlage einer entsprechenden ärztlichen Bescheinigung möglich, die einen besonders schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infektion attestiert ( §4, (6).)
  • Im Falle einer positiver Testung muss nur noch der/die Betroffene in Quarantäne. Alle Schüler/innen der Klasse/Lerngruppe müssen dann allerdings über fünf Tage hinweg täglich getestet werden.
  • Schüler/innen brauchen künftig bei Aktivitäten außerhalb der Schule keinen Einzelnachweis über ein negatives Testergebnis mehr. Sie gelten als getestet und müssen dies nur durch Vorlage eines gültigen Schülerausweises oder eines Schülerabos belegen.
  • Am Montag findet in der 2./3. Stunde Klassenlehrerunterricht statt, in der 4./5. Stunde Fachunterricht nach dem neuen Stundenplan (außer Sport).  Dazwischen sind 20 Minuten Pause. Am Montag kein Nachmittagsunterricht, ab Dienstag nach Stundenplan.

Der Zutritt zum Schulhaus am Morgen ist bei zumutbaren äußeren Bedingungen nach wie vor erst kurz vor Unterrichtsbeginn erlaubt. Damit soll eine hohe Frequentierung des Aufenthaltsbereiches vermieden werden.

Einen guten Start wünscht

H.U. Sautter, Realschulrektor

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.